Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen

Rückblick aufs vergangene Schuljahr

Obwohl wir zu Beginn der 9. Klasse getrennt und neu zusammengewürfelt wurden, freuten wir uns alle auch ein spannendes Jahr mit unserer neuen Lehrerin Frau Königsdorfer. Um uns besser kennenzulernen, haben wir viele Dinge unternommen und gemeinsam erlebt.

Im Dezember war unser erster Ausflug auf den Ulmer Weihnachtsmarkt. Dort verbrachten wir ein paar schöne Stunden, bevor uns der Bus wieder zurück brachte.

Zwei Monate später machten wir uns zusammen mit Frau Stillers und Frau Breus Klasse auf den Weg in die Hauptstadt Berlin. Dort ist unser Klasse noch besser zusammen gewachsen. Kaum angekommen, ging´s auch schon los mit Kultur. Wir besichtigen die Judengedenkstätte, bewunderten das Brandenburger Tor und landeten schließlich im Bundestag. Nach einem spektakulären Blick von der Kuppel über das nächtliche Berlin ging der erste Tag zu Ende. An den nächsten Tagen besichtigten wir weitere Sehenswürdigkeiten von Berlin und lernten etwas über die deutsche Geschichte, die Zeit der Mauer und das Leben in der damaligen DDR. Einen Entspannungstag legten wir im Tropical Island ein. Dort fühlte man sich fast wie im Urlaub. Für Action sorgte ein Partyabend im Matrix, der für viele von uns das Highlight der Klassenfahrt war. Begeistert von der ereignisreichen Woche ging es dann wieder zurück ins Ries.

Wir waren auch bei den Schulkinowochen am Start. Im Nördlinger Kino suchten wir uns den lustigen Film „Tschick“ aus, der ein wirklich krasses Ende hatte.

Neben all den Ausflügen standen auch zwei Betriebspraktika an, die uns bei der Berufswahl helfen sollten. Dann ging es los mit dem Prüfungsstress. Für den Quali haben wir viel gelernt und geübt. Glücklicherweise haben ihn alle von uns geschafft.

Für ein entspanntes Schuljahresende hat auch unser sommerlicher Ausflug nach Regensburg gesorgt. Nach einem Stadtbummel und der Schifffahrt durch den Donaudurchbruch kühlten wir unsere Füße in der erfrischenden Donau ab. Im Juli fand an der Schule die Projektwoche zum Thema „Respekt“ statt. Hier bekamen wir Besuch von Herrn Gerhard Schamann, der Jugendrichter am Nördlinger Amtsgericht ist. Er hielt uns einen kurzen Vortrag über seinen Beruf und beantwortete in einem anschließenden Gespräch unsere Fragen.

Zum Abschluss des Schuljahres überlegten wir uns, ob wir noch mal in der Stadt zum Pizza essen gehen sollen, entschlossen uns aber die Pizza selber in der Schulküche zu machen. Am vorletzten Schultag machten wir ein großes Klassenfrühstück. Da jeder etwas mitgebracht hat, fehlte es an nichts.

Mittlerweile sind wir in der 10M und können mit einem Lächeln im Gesicht aufs vergangene Schuljahr zurückblicken. Wir hoffen, dass dieses Jahr genauso schön wird wie das letzte. Denn das ist die perfekte Voraussetzung für eine gute Klassen- und Lernatmosphäre.


       V43.3.1             2015 ©  alle Rechte bei der Mittelschule Nördlingen        realisiert durch IDD.NET.DE